Sie sind hier: Home > Regional >

Fahrstunde endet im Krankenhaus und mit Totalschaden am Auto

Frankenhain  

Fahrstunde endet im Krankenhaus und mit Totalschaden am Auto

02.02.2020, 13:01 Uhr | dpa

Fahrstunde endet im Krankenhaus und mit Totalschaden am Auto. "Notarzt" ist an einem Notarzteinsatzfahrzeug zu lesen

Der Schriftzug "Notarzt" ist an einem Notarzteinsatzfahrzeug zu lesen. Foto: Patrick Seeger/dpa/Archivbild/dpa (Quelle: dpa)

Eine private Auto-Fahrstunde hat für eine Mutter und ihre Tochter im Krankenhaus geendet. An dem Wagen entstand Totalschaden. Wie die Polizei am Sonntag berichtete, wollte die 40-Jährige ihrer Tochter auf einem abgelegenen Parkplatz in Frankenhain (Ilm-Kreis) das Autofahren zeigen. Das ging allerdings mächtig schief. Als sie ihr am Freitag bei offener Fahrertür die Funktionen des Wagens erklärte, fuhr die 17-Jährige plötzlich einige Meter rückwärts und prallte gegen eine Infotafel. Die Mutter wurde dabei von der Tür erfasst und stürzte.

Sie und die junge Fahrschülerin wurden schwer verletzt und mussten ins Krankenhaus; der acht Jahre alte Bruder im Auto blieb unversehrt. Gegen die beiden Frauen werde nun ermittelt, hieß es.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Madeleinetchibo.deOTTOWeltbildbonprix.deLIDLBabistadouglas.deKlingel

shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: