Sie sind hier: Home > Regional >

Wissing lädt Bauern nach Protesten zu Agrargipfel

Bad Kreuznach  

Wissing lädt Bauern nach Protesten zu Agrargipfel

03.02.2020, 03:08 Uhr | dpa

Wissing lädt Bauern nach Protesten zu Agrargipfel. Volker Wissing (FDP)

Volker Wissing (FDP). Foto: Andreas Arnold/dpa/Archivbild (Quelle: dpa)

Die Düngeverordnung und das Nitrat-Messstellennetz sind die Schwerpunkte des von Landwirtschaftsminister Volker Wissing einberufenen Agrargipfels mit den rheinland-pfälzischen Bauern. Der FDP-Politiker hatte Ende 2019 demonstrierenden Landwirten das heutige Treffen in Bad Kreuznach in Aussicht gestellt. Ziel solle es sein, die Landwirte zu unterstützen und Vorschläge zu besprechen. Der sogenannte Agrargipfel ist nicht öffentlich. Im Anschluss will der Minister aber ein Statement abgeben.

Der Präsident des Bauern- und Winzerverbandes Rheinland-Pfalz Süd, Eberhard Hartelt, forderte Wissing auf, konkrete Zeitpläne für die Überprüfung des Nitratmessnetzes und für die Durchführung der sogenannten Binnendifferenzierung vorzulegen. Diese Stelle sichert, dass Verschärfungen der Düngevorgaben nur dort stattfinden, wo es tatsächlich Handlungsbedarf gebe. "Es muss jetzt um Lösungen gehen - und zwar um schnelle Lösungen."

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal