Sie sind hier: Home > Regional >

Müllwagen-Fahrer wegen fahrlässiger Tötung angeklagt

Lehrte  

Müllwagen-Fahrer wegen fahrlässiger Tötung angeklagt

03.02.2020, 11:05 Uhr | dpa

Müllwagen-Fahrer wegen fahrlässiger Tötung angeklagt. Eine Statue der Justitia hält eine Waage in ihrer Hand

Eine Statue der Justitia hält eine Waage in ihrer Hand. Foto: Arne Dedert/dpa/Archivbild (Quelle: dpa)

Nach einem tödlichen Unfall mit einem elfjährigen Mädchen muss sich der Fahrer eines Mülllasters vor dem Amtsgericht in Lehrte verantworten. Der 36-Jährige sei wegen fahrlässiger Tötung angeklagt worden, sagte ein Gerichtssprecher am Montag. Mutmaßlich hat er vor etwa einem Jahr ein Mädchen, das eine Straße an einer grünen Ampel überqueren wollte, in Lehrte beim Abbiegen mit seinem Laster erfasst und ist danach weiter gefahren. Die Elfjährige starb wenig später in einem Krankenhaus.

Der entscheidende Hinweis auf den Fahrer kam vom Entsorgungsunternehmen. Nachdem das Unternehmen auf den Fall aufmerksam wurde, wertete es die Daten der Fahrzeuge aus und gab der Polizei letztendlich den Hinweis auf den 36-Jährigen. Der Mann gab an, dass er den Unfall nicht bemerkt hatte und deswegen weiterfuhr. Prozessauftakt ist der 7. Mai (09.00 Uhr). Am 14. Mai soll dann voraussichtlich das Urteil gesprochen werden.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal