Sie sind hier: Home > Regional >

Falsche Polizisten erbeuten im Norden Zehntausende Euro

Mölln  

Falsche Polizisten erbeuten im Norden Zehntausende Euro

03.02.2020, 15:37 Uhr | dpa

Falsche Polizisten erbeuten im Norden Zehntausende Euro. Falscher Polizist

Ein Mann hält einen Telefonhörer in der Hand. Foto: Julian Stratenschulte/dpa/Archiv/Illustration (Quelle: dpa)

Ratzeburg (dpa/lno)- Falsche Polizeibeamten haben in Schleswig-Holstein zwei ältere Damen um Zehntausende Euro gebracht. In Mölln erbeuteten die Trickbetrüger 24 000 Euro von einer 82-Jährigen, wie die Polizei am Montag mitteilte. In Bad Oldesloe betrogen die falschen Beamten eine 81-Jährige um einen fünfstelligen Betrag. Nähere Angaben zur Summe machte die Polizei hier nicht.

In beiden Fällen erhielten die Opfer einen Anruf der Täter, so die Polizeidirektion Ratzeburg. In einem Fall wurde das Opfer vor einem angeblichen bevorstehenden Einbruch gewarnt und aufgefordert, einem Beamten Schmuck und Wertsachen zu übergeben. In Mölln entlockten die Trickdiebe von der älteren Dame die Zugänge für ihr Online-Banking.

Aus diesem Grund ermahnt die Polizei besonders ältere Menschen zur Vorsicht und empfiehlt, sich nicht auf die Geschichten von vermeintlichen Polizeibeamten einzulassen.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: