Sie sind hier: Home > Regional >

Nach tödlichem Hausbrand: Opfer starb an Rauchgasvergiftung

Calden  

Nach tödlichem Hausbrand: Opfer starb an Rauchgasvergiftung

05.02.2020, 18:42 Uhr | dpa

Nach einem Wohnhausbrand in Nordhessen ist die Todesursache eines 60-jährigen Mannes geklärt. Er sei an einer Rauchgasvergiftung gestorben, teilte die Polizei in Kassel am Mittwoch mit. Es gebe keine Hinweise auf ein Fremdverschulden oder ein Verbrechen. Die Brandursache ist weiter ungeklärt, Hinweise auf eine vorsätzliche Brandstiftung gibt es nicht. Der Polizei will nun ermitteln, ob der gestorbene Hausbewohner selbst das Feuer in dem Einfamilienhaus in Calden fahrlässig verursacht hatte. Seine Leiche war nach dem Brand am Samstag von den Einsatzkräften gefunden worden.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal