Sie sind hier: Home > Regional >

Damen-Nationalteam pflanzt Hockey-Wald in Südafrika

Mönchengladbach  

Damen-Nationalteam pflanzt Hockey-Wald in Südafrika

06.02.2020, 10:22 Uhr | dpa

Deutschlands Hockey-Damen haben ein Umweltprojekt in Südafrika ins Leben gerufen. Um den sogenannten CO2-Fußabdruck, den auch das Auswahlteam durch seine Reisen hinterlässt, zu verringern, wird im Grootbus-Reservat nahe der Stadt Stellenbosch ein Hockey-Wald angepflanzt. Wie der Deutsche Hockey-Bund (DHB) auf seiner Homepage mitteilte, sind bislang gut 19 000 Euro an Spenden gesammelt und 760 Bäume gepflanzt worden.

Die DHB-Damen hatten in Südafrika einen Olympia-Zentrallehrgang mit insgesamt fünf Testspielen absolviert. Während des Aufenthalts pflanzten die Nationalspielerinnen selbst einige Bäume. "Wir haben unglaublich gutes Feedback bekommen", berichtete Mannschaftsführerin Janne Müller-Wieland vom Uhlenhorster HC Hamburg. Die Pflanzung eines Baumes kostet 25 Euro. Im Jahr der Olympischen Spiele in Tokio sollen insgesamt 2020 Bäume gepflanzt werden.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Madeleinetchibo.deOTTOWeltbildbonprix.deLIDLBabistadouglas.deMadeleine

shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: