Sie sind hier: Home > Regional >

Versuchter Totschlag im Obdachlosenheim; Festnahme

Neubrandenburg  

Versuchter Totschlag im Obdachlosenheim; Festnahme

07.02.2020, 16:23 Uhr | dpa

Versuchter Totschlag im Obdachlosenheim; Festnahme. Blaulicht Polizei

Ein Blaulicht leuchtet auf dem Dach eines Polizeiwagens. Foto: Friso Gentsch/dpa (Quelle: dpa)

Ein 21-Jähriger ist nach dem Angriff auf einen Mitbewohner eines Obdachlosenheimes in Neubrandenburg am Freitag festgenommen worden. Nach Angaben der Polizei hatte der Mann im Streit einen 37-Jährigen mit einer Metallstange angegriffen und verletzt. Als ein Mitarbeiter der Unterkunft die Auseinandersetzung bemerkte, habe der Angreifer abgelassen und sich aus dem Heim entfernt. Polizisten hätten den Mann ausfindig gemacht und vorläufig festgenommen. Der Verletzte kam zur Untersuchung ins Klinikum. Angaben zu Motiv und genauen Tatumständen machte die Polizei zunächst nicht. Die Ermittlungen der Kriminalpolizei stünden noch am Anfang.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal