Sie sind hier: Home > Regional >

Industriepark Pasewalk nur zu einem Drittel ausgelastet

Pasewalk Industriepark Berlin-Szczecin  

Industriepark Pasewalk nur zu einem Drittel ausgelastet

07.02.2020, 17:18 Uhr | dpa

Der Industriepark Berlin-Szczecin in der Stadt Pasewalk ist seit Jahren nicht ausgelastet. Seit 2016 wird der aus drei Teilgebieten bestehenden Industriestandort sogar immer weniger genutzt, wie aus der Antwort des Wirtschaftsministeriums auf eine Kleine Anfrage der AfD-Fraktion hervorgeht. Auf einer der drei Flächen für Industrie- und Gewerbe habe es noch gar keine Ansiedlung gegeben, die beiden anderen seien derzeit zu 36 Prozent belegt. Laut Ministerium flossen rund 300 000 Euro aus EU- und Landesmitteln in Planung und Entwicklung eines Vermarktungskonzepts für den Industriepark.

Der wirtschaftspolitische Sprecher der AfD-Fraktion, Dirk Lerche, sagte am Freitag, Pasewalk brauche harte Standortfaktoren wie niedrigere Gewerbesteuern, eine starke Infrastruktur, geringere Energiekosten und die überregionale Anwerbung weiterer Fachkräfte. Zudem kritisierte er, dass Pasewalk nicht einmal im Namen "Industriepark Berlin-Stettin" auftauche.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal