Sie sind hier: Home > Regional >

Braunkohlegegner: Protest vor Ordensverleihung an Laschet

Monheimsallee 48, Aachen  

Braunkohlegegner: Protest vor Ordensverleihung an Laschet

08.02.2020, 20:02 Uhr | dpa

Braunkohlegegner: Protest vor Ordensverleihung an Laschet. Armin Laschet (CDU)

Armin Laschet (CDU), Ministerpräsident von Nordrhein-Westfalen, schaut aus dem Fenster. Foto: Esra Ayari/dpa/Archivbild (Quelle: dpa)

Mehrere hundert Braunkohlegegner haben vor der Verleihung des Ordens wider den tierischen Ernst an Armin Laschet gegen den NRW-Ministerpräsidenten demonstriert. Vor der Veranstaltungshalle in Aachen sangen sie am Samstagabend ein Schmählied auf den CDU-Politiker und den Energiekonzern RWE. Aus ihrer Sicht hat sich Laschet zu wenig für den Erhalt von fünf Dörfern am Braunkohletagebau Garzweiler eingesetzt.

Auf Särgen standen die Namen der Dörfer, die für den Tagebau verschwinden sollen. Viele Teilnehmer trugen Papp-Tüten mit Laschets Konterfei. "Hambi bleibt Laschet geht" stand auf einem Transparent. Zu der Demonstration hatte vor allem die Initiative von Tagebaubetroffenen "Alle Dörfer bleiben" eingeladen, die für den Erhalt der Dörfer kämpft.

Armin Laschet erhält den Orden am Abend in einer Festsitzung. Der Aachener Karnevalsverein würdigt damit nach eigenen Angaben Laschets Humor, sein "echtes Interesse an den Menschen" und seinen stetigen Einsatz für Verständigung. Mit Laschet wird zum ersten Mal ein gebürtiger Aachener ausgezeichnet. Die Laudatio hält die Ordensritterin des vergangenen Jahres, Landwirtschaftsministerin Julia Klöckner (CDU). Die ARD strahlt eine Aufzeichnung der Sitzung am 10. Februar um 20.15 Uhr aus.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal