Sie sind hier: Home > Regional >

Unfall an Bahnübergang: Vier Verletzte und brennendes Auto

Neubrandenburg  

Unfall an Bahnübergang: Vier Verletzte und brennendes Auto

09.02.2020, 16:39 Uhr | dpa

Unfall an Bahnübergang: Vier Verletzte und brennendes Auto. Ein Blaulicht leuchtet auf dem Dach eines Polizeifahrzeugs

Ein Blaulicht leuchtet auf dem Dach eines Polizeifahrzeugs. Foto: Carsten Rehder/dpa/Archivbild (Quelle: dpa)

Vier Menschen sind bei einem Unfall am Bahnübergang Jatznick auf der B109 im Landkreis Vorpommern-Greifswald leicht verletzt worden. Ein Auto fing bei dem Unfall am Sonntag Feuer, wie die Polizei mitteilte.

Ein Fahrer hatte demnach die wartenden Wagen an dem geschlossenen Bahnübergang zu spät bemerkt und war auf den letzten aufgefahren. Dieser wurde auf das vor ihm stehende Auto geschoben. Der Wagen des Unfallverursachers fing Feuer. Die Insassen konnten jedoch von Helfern geborgen werden, wie es weiter hieß.

Die vier Leichtverletzten des Unfalls, die in verschiedenen beteiligten Fahrzeugen saßen, seien vorsorglich in umliegende Krankenhäuser gebracht worden. Den Sachschaden gab die Polizei mit rund 40 000 Euro an. Die Bundesstraße musste an der Stelle für gut eine halbe Stunde voll gesperrt werden.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal