Sie sind hier: Home > Regional >

Sturm-Einsätze im Nordosten: Bäume und Äste auf Straßen

Greifswald  

Sturm-Einsätze im Nordosten: Bäume und Äste auf Straßen

09.02.2020, 17:44 Uhr | dpa

Sturm-Einsätze im Nordosten: Bäume und Äste auf Straßen. Einsatzkräfte beseitigen einen umgestürzten Baum

Einsatzkräfte räumen einen Baum von eine Straße, der nach einem Wind umgefallen war. Foto: Marco Friedrich / Einsatzreport2/dpa (Quelle: dpa)

Orkantief "Sabine" hat am Sonntagnachmittag Mecklenburg-Vorpommern erreicht. Die erste betroffene Region war der Landkreis Nordwestmecklenburg. Innerhalb von zwei Stunden musste die Feuerwehr zu rund 40 Einsätzen ausrücken, wie ein Sprecher der Integrierten Leitstelle Westmecklenburg in Schwerin sagte. Meist seien Äste oder ganze Bäume auf Straßen gestürzt, einige seien kurzzeitig gesperrt worden.

Der Deutsche Wetterdienst hat für Mecklenburg-Vorpommern eine Unwetterwarnung bis Montagfrüh herausgegeben, da die Gefahr orkanartiger Böen besteht. Bäume könnten entwurzelt und Dächer beschädigt werden, hieß es. Fenster und Türen sollten geschlossen gehalten und Gegenstände im Freien gesichert werden, empfahlen die Meteorologen. "Halten Sie insbesondere Abstand von Gebäuden, Bäumen, Gerüsten und Hochspannungsleitungen. Vermeiden Sie möglichst den Aufenthalt im Freien."

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal