Sie sind hier: Home > Regional >

Ehefrau mit Kopfschüssen getötet: Urteil erwartet

Frankenthal  

Ehefrau mit Kopfschüssen getötet: Urteil erwartet

10.02.2020, 01:22 Uhr | dpa

Ehefrau mit Kopfschüssen getötet: Urteil erwartet. Eine Statue der Justitia

Die Statue der Justitia steht mit einer Waage und einem Schwert in der Hand. Foto: Arne Dedert/dpa/Archivbild (Quelle: dpa)

Vor dem Landgericht in Frankenthal wird am heute das Urteil gegen einen 69 Jahre alten Angeklagten aus Neuhofen (Rhein-Pfalz-Kreis) erwartet. Die Staatsanwaltschaft wirft dem Mann vor, im März 2019 seine Ehefrau mit Pistolenschüssen in den Kopf getötet zu haben. Die 66-Jährige habe ihm zuvor ihre Trennungsabsicht offengelegt. Der Angeklagte hatte im Ermittlungsverfahren angegeben, im Affekt gehandelt zu haben.

Die Staatsanwaltschaft forderte im Plädoyer lebenslange Haft wegen Mordes, die Verteidigung sprach sich für eine Gefängnisstrafe von maximal fünf Jahren wegen Totschlags aus. Für die Pistole sowie andere Schusswaffen und Munition hatte der Angeklagte keine Genehmigung.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal