Sie sind hier: Home > Regional >

20 000 Zigaretten nach Missverständnissen beschlagnahmt

Peine  

20 000 Zigaretten nach Missverständnissen beschlagnahmt

10.02.2020, 17:04 Uhr | dpa

20 000 Zigaretten nach Missverständnissen beschlagnahmt. Zwei Hände halten Zigaretten

Zwei Hände halten Zigaretten. Foto: Christian Charisius/dpa/Symbolbild (Quelle: dpa)

Der Zoll hat auf einem Rastplatz an der Autobahn 2 bei Peine 20 000 geschmuggelte Zigaretten beschlagnahmt. "Begleitet wurde die Kontrolle von ein paar Missverständnissen", teilte ein Sprecher des Hauptzollamtes Braunschweig am Montag mit. Zunächst sei der Fahrer dem Streifenwagen auf einen anderen Rastplatz gefolgt, nur um dann wieder schnell auf die Autobahn zu fahren.

Bestimmt sei doch ein Lastwagen mit dem gezeigten Haltesignal gemeint gewesen, meinte er am Samstag beim nächsten Halt. Zigaretten habe er nicht im Gepäck, antwortete der Mann auf eine entsprechende Frage. Als die Beamten sich aber bei ihm erkundigten, was in seinen großen Sporttaschen sei, erwiderte er freundlich: Zigaretten.

800 Euro hinterlegte der Mann danach als Sicherheit für eine zu erwartende Strafe wegen Steuerhinterziehung direkt. Die mehr als 3400 Euro Tabaksteuer wolle er überweisen, sagte er. Dann begann er, seine Zigaretten wieder einzuladen. Auch das war aber laut Zoll ein Missverständnis - die 100 Stangen wurden beschlagnahmt.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal