Sie sind hier: Home > Regional >

Skelett eines fossilen Elefanten wird für USA-Reise verpackt

Darmstadt  

Skelett eines fossilen Elefanten wird für USA-Reise verpackt

11.02.2020, 03:53 Uhr | dpa

Skelett eines fossilen Elefanten wird für USA-Reise verpackt. Hessisches Landesmuseum Darmstadt vor blauem Himmel

Das Hessische Landesmuseum Darmstadt (HLMD) steht im Zentrum der Wissenschaftsstadt. Foto: Andreas Arnold/dpa/Archivbild (Quelle: dpa)

Ein riesiges fossiles Elefanten-Skelett des Hessischen Landesmuseums in Darmstadt steht kurz vor einer Reise in die USA. Heute werden die rund 14 000 Jahre alten Knochen für den Transport in Spezialkisten verpackt. Die Reise des sogenannten Mastodons soll dann im Laufe der Woche starten. Das Skelett wird zu einer Ausstellung im Smithsonian American Art Museum in der US-Hauptstadt Washington transportiert.

Die riesigen Tiere mit einer Schulterhöhe von bis zu drei Metern lebten einst in Nordamerika. Das Skelett war dem Landesmuseum zufolge 1801 in Philadelphia präsentiert worden und galt damals als Sensation, weil es das erste museal montierte Skelett eines ausgestorbenen Großsäugetieres war. 1854 landeten die Knochen auf Umwegen in Darmstadt und werden jetzt erstmals für eine Ausstellung ausgeliehen. Das Mastodon ist trotz der wissenschaftlichen Bezeichnung "Mammut americanum" nicht mit dem zotteligen Wollhaarmammut verwandt.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal