Sie sind hier: Home > Regional >

Storch Fridolin ist früher zurück in Leiferde als erwartet

Leiferde  

Storch Fridolin ist früher zurück in Leiferde als erwartet

11.02.2020, 16:13 Uhr | dpa

Storch Fridolin ist früher zurück in Leiferde als erwartet. Storch "Fridolin" steht auf einem Feld

Storch "Fridolin" steht auf einem Feld. Foto: Julian Stratenschulte/dpa (Quelle: dpa)

Leiferde (dpa/lni) - Der wohl bekannteste Storch Niedersachsens ist zurück: Fridolin sei am Sonntag im Nabu-Artenschutzzentrum Leiferde gelandet, teilte der Nabu Niedersachsen am Dienstag mit. Vielleicht habe der Sturm seine Reisegeschwindigkeit beschleunigt. Da er vermutlich in Spanien überwintert habe, sei dies durchaus möglich. Der Wind kam aus südwestlicher Richtung. "Der 9. Februar ist ein früher Zeitpunkt der Rückkehr an den Brutstandort", sagte die Leiterin des Artenschutzzentrums, Bärbel Rogoschik.

In den vergangenen drei Jahren sei er rund zehn Tage später angekommen. Fridolins langjährige Brutpartnerin namens Mai wird im März erwartet. Bis dahin könne Fridolin das Nest auf dem Schornstein aufräumen und neue Zweige auflegen, hieß es. Solange es allerdings so stürmisch bleibe, werde er die meiste Zeit am Boden verbringen.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal