Sie sind hier: Home > Regional >

Polizei informiert über Ermittlungen gegen falsche Polizei

Koblenz  

Polizei informiert über Ermittlungen gegen falsche Polizei

13.02.2020, 01:03 Uhr | dpa

Polizei informiert über Ermittlungen gegen falsche Polizei. Handschellen

Ein Polizist mit Handschellen und Pistole am Gürtel. Foto: Oliver Berg/dpa (Quelle: dpa)

Polizei und Staatsanwaltschaft in Koblenz informieren heute (11.00 Uhr) über ihre Ermittlungen gegen ein Netzwerk von Betrügern. Mit der "Polizisten-Masche" sollen sie vor allem ältere Menschen in NRW, Niedersachsen und Rheinland-Pfalz übers Ohr gehauen haben. Die dabei zusammenkommende Summe von Geld und Wertgegenständen soll in die Millionenhöhe gehen. Mehr als 28 Verdächtige wurden bei einer internationalen Polizeiaktion festgenommen, darunter auch die mutmaßlichen Drahtzieher.

Die Bandenmitglieder sollen sich am Telefon als Polizisten ausgegeben und vor einer angeblichen Diebesbande gewarnt haben. Geld und Wertsachen würden zur sicheren Aufbewahrung abgeholt - viele Menschen fielen darauf rein. Bei der Betrugsmasche spielten laut Ermittler Call-Center eine wichtige Rolle, die von der Türkei aus betrieben wurden. Auch dort fanden Razzien statt. Die Staatsanwaltschaften in Osnabrück und Koblenz ermitteln gegen die Bande, die für rund 100 Taten in 10 Bundesländern verantwortlich sein soll.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal