Sie sind hier: Home > Regional >

13-Jähriger will "aus Übermut" über Auto springen

Rostock  

13-Jähriger will "aus Übermut" über Auto springen

14.02.2020, 22:20 Uhr | dpa

An einer Bushaltestelle ist ein 13-Jähriger in Rostock unvermittelt auf die Straße gelaufen und hat versucht, über die Motorhaube eines Autos zu springen. Er wurde schwer verletzt. "Aus Übermut" sei der Junge hinter einem warten Bus auf die Fahrbahn gerannt, lautete am Freitagabend die Vermutung der Polizei. Der Wagen erfasste den Jungen, der nach Angaben der Polizei etwa 15 Meter hinter der Unfallstelle auf der Straße liegen blieb. Er kam auf die Intensivstation der Unfallklinik Rostock. Zunächst ging die Polizei davon aus, dass seine Verletzungen nicht lebensgefährlich sind.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal