Sie sind hier: Home > Regional >

Werkstatt brennt ab: Mann lebensbedrohlich verletzt

Stockelsdorf  

Werkstatt brennt ab: Mann lebensbedrohlich verletzt

15.02.2020, 15:19 Uhr | dpa

Werkstatt brennt ab: Mann lebensbedrohlich verletzt. Feuerwehrleute bekämpfen den Brand in Stockelsdorf

Feuerwehrleute bekämpfen den Brand in Stockelsdorf. Foto: Rene Schroeder/Fotografie Schroeder/dpa (Quelle: dpa)

Ausgelaufenes Benzin hat in einer Autowerkstatt im Kreis Ostholstein einen Großbrand mit einem lebensgefährlich verletzten Mann verursacht. Der Mitarbeiter des Unternehmens in Stockelsdorf habe noch versucht, den Kraftstoff aufzuwischen, als dieser sich plötzlich entzündet habe, sagte ein Polizeisprecher am Sonntag. Der Mann habe sich dabei Verbrennungen dritten Grades zugezogen. Er liegt im Krankenhaus und wurde in ein künstliches Koma versetzt.

Der Großbrand am Samstagmittag wurde von etwa 150 Feuerwehrleuten gelöscht. Die Lagerhalle und die Werkstatt sind der Polizei zufolge bei dem Feuer komplett zerstört worden. Zur Schadenshöhe des Gebäudes in einem Gewerbegebiet war zunächst nichts bekannt.

Ersten Erkenntnissen zufolge sollte das Benzin umgefüllt werden. Warum es sich dann entzündete und ob möglicherweise Brandstiftung der Grund dafür war, sollen nun Brandermittler klären.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal