Sie sind hier: Home > Regional >

Linke spürt Mitgliederzuwachs nach Thüringer MP-Wahl

Potsdam  

Linke spürt Mitgliederzuwachs nach Thüringer MP-Wahl

17.02.2020, 17:02 Uhr | dpa

Linke spürt Mitgliederzuwachs nach Thüringer MP-Wahl. Parteilogo der Linken

Das Textlogo "Die Linke." steht auf rotem Grund. Foto: Peter Endig/dpa-Zentralbild/ZB/Archivbild (Quelle: dpa)

Die Linke in Brandenburg hat nach eigenen Angaben deutlichen Zulauf nach dem Eklat um die Ministerpräsidentenwahl in Thüringen. "Wir haben auch in Brandenburg ziemlich krasse Eintritte seit der MP-Wahl in Thüringen", sagte die Landesvorsitzende Anja Mayer in einem Video auf Youtube, das die Partei am Montag veröffentlichte. "Aber ich glaube, es muss mehr sein." Zahlen nannte sie nicht. Die Landeschefin sagte wenige Tage vor dem Landesparteitag in Templin selbstkritisch: "Ich glaube, wir müssen gucken, wie wir prägnanter werden können in dem, was wir wollen."

Die Wahl des FDP-Politikers Thomas Kemmerich auch mit Stimmen der AfD zum Nachfolger von Bodo Ramelow (Linke) als Ministerpräsident hatte vor knapp zwei Wochen für ein politisches Beben gesorgt.

Mayer kandidiert wieder für den Landesvorsitz. Außerdem bewirbt sich Katharina Slanina aus dem Kreis Barnim. Sie will dafür sorgen, dass die Linke mehr Kontakt zu den Bürgern hat - dort, wo es Probleme gibt. "Wir müssen wirklich viel mehr wieder an diesen Orten sein, wo die Brennpunkte sind", sagte Slanina. "Man muss uns dort sehen und man muss uns wahrnehmen können. (...) Es gibt nicht umsonst diese großen weißen Flecken, wo wir als Linke gar nicht mehr vertreten sind." Co-Landeschefin Diana Golze hatte im Januar angekündigt, dass sie nicht mehr antritt.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal