Sie sind hier: Home > Regional >

Eisenach: Bach im Mittelpunkt von Festumzug

Eisenach  

Eisenach: Bach im Mittelpunkt von Festumzug

19.02.2020, 12:36 Uhr | dpa

Eisenach: Bach im Mittelpunkt von Festumzug. Eisenacher Sommergewinn

Schaulustige verfolgen auf dem Markt den Festumzug zum Eisenacher Sommergewinn. Foto: Michael Reichel/dpa/Archivbild (Quelle: dpa)

Der 335. Geburtstag von Johann Sebastian Bach (1685-1750) bestimmt in diesem Jahr den traditionellen Sommergewinn in Eisenach. Beim Festumzug am 21. März sollen sieben Themenwagen an den Organisten und Komponisten erinnern, wie die Sommergewinnszunft am Mittwoch mitteilte. Bach wurde in Eisenach geboren und getauft. Er lebte etwa zehn Jahre in seiner Geburtsstadt, wo er das Orgelspiel erlernte. Insgesamt ziehen einen Tag nach dem kalendarischen Frühlingsanfang 39 Festwagen und Kutschen durch die Stadt. Unter den 1200 Mitwirkenden sind zehn Musikgruppen, 46 Laufgruppen und mehr als 100 Pferde und Esel.

Der Sommergewinn ist eines der ältesten und bekanntesten Frühlingsfeste in Deutschland. Es wird in seiner jetzigen Form seit dem Ende des 19. Jahrhundert gefeiert und verbindet heidnische und christliche Bräuche. Die deutsche Unesco-Kommission hat das Volksfest als immaterielles Kulturerbe aufgenommen. Höhepunkt des alljährlich von Zehntausenden Menschen besuchten Festumzugs ist das Streitgespräch zwischen dem greisen Winter und "Frau Sunna" auf dem Marktplatz, in dem der Winter unterliegt und als Strohpuppe symbolisch auf dem Marktplatz verbrannt wird.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal