Sie sind hier: Home > Regional >

Ehemann wegen Mordverdachts in Untersuchungshaft

Gelnhausen  

Ehemann wegen Mordverdachts in Untersuchungshaft

19.02.2020, 13:59 Uhr | dpa

Ehemann wegen Mordverdachts in Untersuchungshaft. Polizeifahrzeug - Blaulicht

ILLUSTRATION - Das Blaulicht auf einem Fahrzeug der Polizei leuchtet. Foto: Monika Skolimowska/zb/dpa/Archivbild (Quelle: dpa)

Wegen der tödlichen Stiche gegen seine Ehefrau muss ein 42-jähriger Mann im Main-Kinzig-Kreis in Untersuchungshaft. Das Amtsgericht Gelnhausen habe einen Haftbefehl wegen dringenden Mordverdachts erlassen, sagte ein Sprecher der Staatsanwaltschaft Hanau am Mittwoch. Der Tatverdächtige soll am Dienstag in Bad Soden-Salmünster seine Frau erstochen haben.

Nachbarn hatten Rettungskräfte alarmiert, nachdem es in der Wohnung der Familie zu einem lauten Streit gekommen war. Als die Helfer eintrafen, lag die 38-jährige Frau leblos in der Küche. Der mutmaßliche Täter soll mindestens zweimal auf ihren Oberkörper eingestochen haben. Die Ermittler fanden am Tatort ein Messer mit einer 20 Zentimeter langen Klinge.

Der Festgenommene hatte zur Tat keine Angaben gemacht. Laut Ermittlern gab es Anhaltspunkte, dass sich die Frau von ihrem Partner trennen wollte. Das kroatische Ehepaar hat zwei 13 und 15 Jahre alte Kinder.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: