Sie sind hier: Home > Regional >

Carl-von-Ossietzky-Preis 2020 geht an Publizistin Emcke

Oldenburg  

Carl-von-Ossietzky-Preis 2020 geht an Publizistin Emcke

19.02.2020, 17:19 Uhr | dpa

Carl-von-Ossietzky-Preis 2020 geht an Publizistin Emcke. Carolin Emcke

Die Autorin Carolin Emcke gestikuliert. Foto: Britta Pedersen/dpa-Zentralbild/dpa/Archivbild (Quelle: dpa)

Die Publizistin Carolin Emcke erhält den mit 10 000 Euro dotierten Carl-von-Ossietzky-Preis 2020 der Stadt Oldenburg. Das Votum der Jury sei einstimmig ausgefallen, teilte die Stadt Oldenburg am Mittwoch mit. Die 52-jährige Kriegsreporterin, Essayistin und Literaturphilosophin trete der offenen oder versteckten Gewalt seit Jahren als engagierte Stimme der Aufklärung und Humanität entgegen. "Sie steht beharrlich für Werte wie Respekt, Gleichheit und Vielfalt gerade dann, wenn der gesellschaftliche Diskurs von zunehmender Verrohung bedroht ist", hieß es zur Begründung.

Die Preisverleihung findet in diesem Jahr am 27. Mai statt. Die Auszeichnung der Stadt Oldenburg wird seit 1984 alle zwei Jahre anlässlich des Todestages des Namenspatrons am 4. Mai vergeben. Ausgezeichnet werden Personen, einzelne Arbeiten oder Gesamtwerke, die sich mit Leben und Werk Ossietzkys oder mit dem Widerstand gegen den Nationalsozialismus auseinandersetzen. Der Friedensnobelpreisträger, Pazifist und Journalist Ossietzky (1889-1938) wurde von den Nazis verfolgt, im Konzentrationslager inhaftiert und schwer gefoltert. Er starb an den Folgen seiner KZ-Haft.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal