Sie sind hier: Home > Regional >

Hanaus OB spricht Anteilnahme aus: Schule geschlossen

Hanau  

Hanaus OB spricht Anteilnahme aus: Schule geschlossen

20.02.2020, 08:10 Uhr | dpa

Hanaus OB spricht Anteilnahme aus: Schule geschlossen. Glassplitter liegen neben einem mit Thermofolie abgedeckten Auto

Glassplitter liegen neben einem mit Thermofolie abgedeckten Auto. Foto: Boris Rössler/dpa (Quelle: dpa)

Nach dem schweren Gewaltverbrechen in Hanau mit insgesamt elf Toten hat Oberbürgermeister Claus Kaminsky (SPD) den Opfern seine Anteilnahme ausgesprochen. "Meine Gedanken sind bei den Familien und Freunden der Opfer. Ihnen gilt mein tief empfundenes Beileid", teilte er am Donnerstagmorgen auf Facebook mit. "Nach den schrecklichen Ereignissen dieser Nacht hat unsere Stadt elf Todesopfer zu beklagen. Nach Informationen der Polizei ist darunter auch der vermutliche Täter." Die genauen Hintergründe dieser Tat würden noch ermittelt werden.

Zudem teilte er mit, dass eine Schule sowie zwei Betreuungseinrichtungen für Kinder am Donnerstag nicht geöffnet seien. "Aufgrund der noch gesperrten Zufahrten und laufenden Ermittlungen bleiben die Heinrich-Heine-Schule und die Kinderburg und Kinderhaus West geschlossen", schrieb Kaminsky.

In der hessischen Stadt waren am Mittwochabend neun Menschen an zwei verschiedenen Orten erschossen worden. Stunden nach dem Verbrechen entdeckte die Polizei die Leiche des mutmaßlichen Todesschützen in seiner Wohnung. Dort fanden Spezialkräfte auch noch eine weitere tote Person.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal