Sie sind hier: Home > Regional >

Polizei: Zwei 23-Jährige horteten Diebesgut in ihrer Wohnung

Lübeck  

Polizei: Zwei 23-Jährige horteten Diebesgut in ihrer Wohnung

20.02.2020, 17:36 Uhr | dpa

Polizei: Zwei 23-Jährige horteten Diebesgut in ihrer Wohnung. Blaulicht der Polizei

Blaulichter leuchten auf einem Streifenwagen der Landespolizei Mecklenburg-Vorpommern. Foto: Jens Büttner/zb/dpa/Symbolbild (Quelle: dpa)

Die Polizei ermittelt gegen zwei 23 Jahre alte Männer, die mehrere Einbrüche in Lübeck und Ostholstein begangen haben sollen. Bei zwei Durchsuchungen ihrer gemeinsamen Wohnung innerhalb von vier Wochen seien größere Mengen Diebesgut sichergestellt worden, teilte die Polizei am Donnerstag mit. Darunter waren den Angaben zufolge zahlreiche elektronische Geräte, die vermutlich aus Einbrüchen in eine Gaststätte auf Fehmarn, eine Wohnung in Neukirchen im Kreis Ostholstein sowie eine Werkstatt in Lübeck stammen.

Bereits bei einer ersten Durchsuchung im Januar war in der Wohnung der jungen Männer Diebesgut aus drei Wohnungseinbrüchen auf der Ostseeinsel Fehmarn und in Oldenburg in Holstein entdeckt worden. Wo sich die beiden 23-Jährigen derzeit aufhalten, ist nach Angaben der Polizei nicht bekannt.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal