Sie sind hier: Home > Regional >

Kellerbrand in Hochhaus: Zwei Leichtverletzte

Rüsselsheim am Main  

Kellerbrand in Hochhaus: Zwei Leichtverletzte

21.02.2020, 08:31 Uhr | dpa

Kellerbrand in Hochhaus: Zwei Leichtverletzte. Feuerwehr

Ein Drehleiterwagen der Feuerwehr mit Blaulicht. Foto: Marcel Kusch/dpa/Symbolbild (Quelle: dpa)

Bei einem Brand in einem Hochhaus in Rüsselsheim sind zwei Einsatzkräfte leicht verletzt worden. Das Feuer war in der Nacht zu Freitag im Keller des zehnstöckigen Hauses ausgebrochen, wie die Polizei mitteilte. Demnach wurden die Bewohner des Hauses in Sicherheit gebracht. 37 Menschen hätten das Gebäude selbstständig verlassen können, teilte die Feuerwehr mit. Vier Menschen seien aufgrund des Verdachts einer Rauchgasvergiftung untersucht worden, hätten aber nicht weiter behandelt werden müssen. Zunächst war die Polizei davon ausgegangen, dass eine Bewohnerin im Krankenhaus behandelt werden musste.

Ein Feuerwehrmann habe sich beim Einsatz leicht am Fuß verletzt. Eine weitere Einsatzkraft habe sich leicht verletzt. Nachdem die Feuerwehr den Brand im Keller gelöscht hatte, konnten die Bewohner in ihre Wohnungen zurückkehren. Ursache und Schadenshöhe standen am Morgen noch nicht fest.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal