Sie sind hier: Home > Regional >

Betrug und Diebstahl: Anklage gegen 34-Jährigen erhoben

Dresden  

Betrug und Diebstahl: Anklage gegen 34-Jährigen erhoben

21.02.2020, 11:41 Uhr | dpa

Betrug und Diebstahl: Anklage gegen 34-Jährigen erhoben. Statue der Justitia

Eine Statue der Justitia hält die Waage in ihrer Hand. Foto: David-Wolfgang Ebener/dpa/Archivbild (Quelle: dpa)

Die Staatsanwaltschaft Dresden hat Anklage gegen einen 34-Jährigen unter anderem wegen Computerbetrugs in 54 Fällen sowie räuberischen Diebstahls erhoben. Der Mann soll Anfang 2019 gestohlene EC-Karten und deren PIN-Codes genutzt haben, um an Geldautomaten Bargeld abzuheben und Waren sowie Dienstleistungen zu bezahlen, teilte die Staatsanwaltschaft am Freitag mit. Der Schaden beläuft sich Schätzungen zufolge auf rund 7000 Euro.

Laut Anklage soll der 34-Jährige zudem in Crimmitschau in zwei Fällen Autoschlüssel aus Jacken gestohlen und die dazugehörigen Fahrzeuge entwendet haben. Ihm wird auch vorgeworfen, in Dresden in eine Wohnung eingebrochen und Bargeld, Autoschlüssel und EC-Karten gestohlen zu haben. Der Angeklagte befindet sich derzeit in einem anderen Verfahren in Haft.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal