Sie sind hier: Home > Regional >

Tödlicher Streit: Verdächtiger in Psychiatrie untergebracht

Böhl-Iggelheim  

Tödlicher Streit: Verdächtiger in Psychiatrie untergebracht

21.02.2020, 14:59 Uhr | dpa

Tödlicher Streit: Verdächtiger in Psychiatrie untergebracht. Polizei-Symbolfoto

Ein Streifenwagen der Polizei steht mit eingeschaltetem Blaulicht auf der Straße. Foto: Carsten Rehder/dpa/Archiv (Quelle: dpa)

Nach einem Streit mit tödlichem Ausgang in Böhl-Iggelheim (Rhein-Pfalz-Kreis) ist der mutmaßliche Täter in einem psychiatrischen Krankenhaus untergebracht worden. Das teilte das Polizeipräsidium Rheinpfalz am Freitag mit.

Den Ermittlungen zufolge hatte der 23-jährige, in Deutschland geborene türkische Staatsangehörige nach einem Streit in einem Wohnhaus auf zwei Bewohner mit einem Messer eingestochen. Ein 24-jähriger Mann starb, ein 20-jähriger Mann wurde schwer verletzt. Die Ermittlungen wegen des Verdachts des Totschlags und des versuchten Totschlags dauern an.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal