Sie sind hier: Home > Regional >

Trickbetrug: Frau verliert 8500 Euro und bekommt Geld zurück

Oldenburg  

Trickbetrug: Frau verliert 8500 Euro und bekommt Geld zurück

21.02.2020, 15:00 Uhr | dpa

Bei einem Trickbetrug hat eine 69-jährige Frau aus Oldenburg insgesamt 8500 Euro verloren und kurze Zeit später zurückbekommen. Grund dafür war ein aufmerksamer Kurierfahrer, wie die Polizei am Freitag mitteilte. Demnach erhielt die Rentnerin am Mittwoch einen Anruf von einem Mann, der sich als ihr Enkelsohn ausgab. Der Anrufer sagte, dass er wegen eines Autounfalls dringend Geld brauche. Er bat die Frau, Geld in ein Handtuch zu wickeln und es einem Kurier zu geben. Die Oldenburgerin lieh sich Geld von Bekannten und übergab am Nachmittag insgesamt 8500 Euro an den Kurier. Als sie kurze Zeit später bei einem Anruf erfuhr, dass ihr Enkel überhaupt keinen Unfall gehabt hatte, erstattete sie Anzeige bei der Polizei.

Am Folgetag kam ein 66-jähriger Mitarbeiter eines Kurierdienstes zur Wache und gab das Paket mit den 8500 Euro ab. Er erklärte, dass er den Auftrag hatte, Unterlagen bei einer Rentnerin abzuholen und sie ins polnische Stettin zu bringen. Auf dem Weg nach Polen habe ihn der unbekannte Auftraggeber mehrfach angerufen, um mögliche Übergabeorte mitzuteilen. Dem Kurierfahrer kamen Zweifel. Er fragte sich, ob das Paket aus eine Straftat stammen könnte und fuhr schließlich zurück nach Oldenburg, um die Polizei zu informieren.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal