Sie sind hier: Home > Regional >

Stürmischer Sonntag in Niedersachsen

Offenbach am Main  

Stürmischer Sonntag in Niedersachsen

23.02.2020, 14:32 Uhr | dpa

Stürmischer Sonntag in Niedersachsen. Regenschirm im Wind

Von einer Windböe wird ein Regenschirm erfasst. Foto: picture alliance / Karl-Josef Hildenbrand/dpa/Archivbild (Quelle: dpa)

Ein Sturmtief sollte am Sonntag über Norddeutschland hinweg nach Osten ziehen. Gegen späten Nachmittag sollte der Wind in höheren Lagen und in Südniedersachsen im Raum Göttingen vereinzelt mit Windgeschwindigkeiten von bis zum 90 Kilometern in der Stunde über das Land fegen, wie ein Sprecher des Deutschen Wetterdienstes (DWD) am Sonntag mitteilte. Auch der Regen sollte demnach nur langsam nachlassen.

In Braunlage im Harz wurden in der Nacht zum Sonntag bereits innerhalb von 18 Stunden 40 Liter Wasser pro Quadratmeter gemessen. "Die großen Regenmengen sind für die Natur notwendig", sagte der Sprecher des DWD. Die tieferen Bodenschichten seien immer noch zu trocken, allerdings habe der sehr nasse Februar die Defizite aus den vorangegangenen zwei trockenen Jahren etwas kompensiert.

Die neue Woche startet am Montag mit wechselhaftem Wetter. Besonders an der Küste kann es vermehrt zu Sturmböen kommen. Bei weiterhin Westwind hält sich die Sonne sehr zurück. Die Temperaturen liegen bei milden 6 bis 10 Grad.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal