Sie sind hier: Home > Regional >

Hessische Filmförderung: Schoeppe wird Geschäftsführerin

Wiesbaden  

Hessische Filmförderung: Schoeppe wird Geschäftsführerin

24.02.2020, 11:49 Uhr | dpa

Anna Schoeppe wird Geschäftsführerin der hessischen Filmförderung. Sie soll zum 1. Mai Günter Schmitteckert ablösen, der die Hessenfilm und Medien GmbH nach den Querelen um ihren Ex-Geschäftsführer Hans Joachim Mendig seit Oktober übergangsweise leitet. Schoeppe ist nach Angaben des Kunstministeriums derzeit Direktorin des Kuratoriums junger deutscher Film in Wiesbaden. Sie sei "die Richtige für einen Aufbruch", sagte Ministerin Angela Dorn (Grüne) am Montag in Frankfurt.

Schoeppe, 1984 geboren, studierte in Berlin Geschichte und Germanistik. Sie kündigte an, die Hessenfilm zu einem transparenten und ansprechbaren "Partner für alle Filmschaffenden am Standort" zum machen. Die Hessenfilm hatte sich im Herbst von Mendig nach einem umstrittenen Treffen mit AfD-Chef Jörg Meuthen getrennt. Unter anderem hatten Filmschaffende angekündigt, nicht mehr mit der Gesellschaft zusammenarbeiten zu wollen. Die Hessenfilm mit Sitz in Frankfurt bündelt die komplette Filmförderung des Landes.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal