Sie sind hier: Home > Regional >

Gedenktafel für Opfer der Wehrmachtsjustiz enthüllt

Sylt  

Gedenktafel für Opfer der Wehrmachtsjustiz enthüllt

24.02.2020, 12:19 Uhr | dpa

Auf Sylt ist bei Westerland am Montag eine Gedenktafel für Opfer der Wehrmachtsjustiz auf der Nordseeinsel enthüllt worden. Auf Sylt waren in den letzten Monaten des Zweiten Weltkriegs auf Betreiben der Militärjustiz an mehreren Orten Wehrmachtsangehörige hingerichtet worden, wie das Justizministerium mitteilte. "Junge Soldaten wurden wegen Fahnenflucht oder vermeintlicher Wehrkraftzersetzung mit dem Tode bestraft. Hier auf Sylt, aber auch anderswo in Schleswig-Holstein, etwa in Flensburg oder in der Geltinger Bucht", sagte Justizministerin Sabine Sütterlin-Waack (CDU). "Dies kurz vor und auch noch in den ersten Tagen nach Kriegsende. Geschätzt mehr als 150 Soldaten kamen im Norden so noch durch ein Erschießungskommando zu Tode. Angeordnet von einer Militärjustiz, die kein Ende kannte."

Mit der Enthüllung der Gedenktafel in Erinnerung an die hier gerichteten Soldaten, "rehabilitieren wir diese unglücklichen Menschen in gewisser Weise und halten ihr Andenken in Ehren", sagte die Ministerin. Der Landesregierung und ihr persönlich sei es ein wichtiges Anliegen, "das Wissen um die Geschehnisse der NS-Zeit in unserer Region zu bewahren".

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal