Sie sind hier: Home > Regional >

Neuwahl von MV-CDU-Chef: Schlagabtausch bei Heimatverbänden

Schwerin  

Neuwahl von MV-CDU-Chef: Schlagabtausch bei Heimatverbänden

25.02.2020, 08:55 Uhr | dpa

Neuwahl von MV-CDU-Chef: Schlagabtausch bei Heimatverbänden. Philipp Amhor (CDU)

Philipp Amthor, CDU-Bundestagsabgeordneter, spricht bei einer Pressekonferenz. Foto: Bernd Wüstneck/dpa-Zentralbild/dpa (Quelle: dpa)

Im Rennen um den Chefposten bei der Landes-CDU kommt es an diesem Freitag zum Schlagabtausch der Bewerber beim Heimatverband von Philipp Amthor in Vorpommern. Landesjustizministerin Katy Hoffmeister und Amthor werden sich in Anklam den Fragen des Kreisvorstandes stellen, wie ein Sprecher des Kreisverbandes am Dienstag sagte. Eine Woche später folgte die zweite Runde in umgekehrter Konstellation: Der 27-jährige Amthor wird sich dann bei den Christdemokraten des Kreisverbandes Rostock und des Stadtverbandes Rostock vorstellen. Das soll in Gnoien passieren, wie ein Parteisprecher am Dienstag sagte.

Die beiden Rostocker Verbände haben zusammen rund 1100 Parteimitglieder. Mit 900 Mitgliedern gehört Vorpommern-Greifswald auch zu den größten Kreisverbänden im Nordosten, wo die CDU über insgesamt 5000 Mitglieder verfügt.

Der Wettstreit der 46-jährigen Juristin und des 27-jährigen Bundestagsabgeordneten in Anklam verspricht Spannung: Aus dem 30-köpfigen Vorstand war Amthor vorgeschlagen worden - allerdings bevor Hoffmeister ihre Kandidatur bekanntgab. Am Montagabend war der Ex-Unionsfraktionschef Friedrich Merz bei Amthor in Ueckermünde zu Gast.

Vorstellungen bei anderen Kreisverbänden sind unter anderem im März an der Seenplatte und in Ludwigslust-Parchim geplant. Am 28. März kommen 150 Delegierte und 20 Vorstandsmitglieder bei einem Sonderparteitag in Rostock-Warnemünde zusammen, wo sie endgültig darüber abstimmen.

Bisher hat nur der Stadtverband Schwerin nach einer Vorstellungsrunde einen Favoriten gekürt: Amthor, der die konservativere Parteirichtung vertritt. Hoffmeister, die dem eher sozialliberalen Flügel zugerechnet wird, kann bisher auf die Unterstützung ihres Heimat-Kreisverbandes Rostock Land zählen, wie der Sprecher sagte. Die Wahl ist nötig, weil der bisherige Landeschef Vincent Kokert überraschend seinen Rückzug aus der Politik angekündigt hatte.

Mit einem Aufeinandertreffen der beiden Bewerber wird auch an diesem Mittwoch gerechnet. Amthor und Hoffmeister, beide Juristen, werden beim politischen Aschermittwoch in Demmin mit der Noch-CDU-Bundesvorsitzenden Annegret Kramp-Karrenbauer erwartet. Dort soll aber der kommissarische Vorsitzende und Bundestagsabgeordnete Eckhardt Rehberg für den Landesverband sprechen.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal