Sie sind hier: Home > Regional >

Schnee und Graupel zum Ausklang des meteorologischen Winters

Offenbach am Main  

Schnee und Graupel zum Ausklang des meteorologischen Winters

25.02.2020, 13:39 Uhr | dpa

Schnee und Graupel zum Ausklang des meteorologischen Winters. Eiszapfen

Eiszapfen hängen vom Dach einer Hütte auf dem Ettelsberg. Foto: Uwe Zucchi/dpa/Archiv (Quelle: dpa)

Die letzte Woche des meteorologischen Winters beschert Hessen doch noch ein wenig Schnee. Vor allem für den Aschermittwoch sagt der Deutsche Wetterdienst (DWD) landesweit Graupel- und Schneeschauer voraus. Im Bergland können in Staulagen dabei sogar bis zu zehn Zentimeter Neuschnee fallen. Ein "richtig winterliches Feeling" werde sich aber dennoch kaum einstellen, sagte eine DWD-Meteorologin am Dienstag in Offenbach.

Denn dazu ist es weiterhin viel zu mild. Am Mittwoch pendeln die Tageshöchsttemperaturen zwischen drei und sieben Grad, selbst in der Nacht zum Donnerstag gibt es kaum Frost. In der Nacht zum Freitag wird es dann mit Tiefstwerten zwischen null und minus vier Grad zwar etwas kälter - doch zum Ende der Woche geht es mit den Temperaturen dann schon wieder nach oben. Für Samstag und Sonntag deute sich "schon wieder wechselhafteres Wetter an", sagte die Meteorologin.

Am Sonntag (1. März) beginnt der meteorologische Frühling. Nach Angaben des DWD aus der vergangenen Woche dürfte der damit zu Ende gehende Winter einer der mildesten und seit 1881 werden.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal