Sie sind hier: Home > Regional >

Schaffnerin wegen 2,40 Euro bespuckt und bepöbelt

Dresden  

Schaffnerin wegen 2,40 Euro bespuckt und bepöbelt

25.02.2020, 14:14 Uhr | dpa

Schaffnerin wegen 2,40 Euro bespuckt und bepöbelt. Blaulicht leuchtet

Das Blaulicht auf einem Fahrzeug der Polizei leuchtet. Foto: Monika Skolimowska/zb/dpa/Archivbild (Quelle: dpa)

Eine Frau hat in einer S-Bahn in Dresden eine Zugbegleiterin bespuckt und bepöbelt. Wie die Bundespolizei am Dienstag mitteilte, konnte die 32-Jährige bei einer Kontrolle am Montag keinen gültigen Fahrschein vorzeigen. Als die Schaffnerin sie die Fahrkarte für 2,40 Euro nachlösen lassen wollte, sei die Dresdnerin ausgeflippt. Sie habe der Zugbegleiterin ins Gesicht gespuckt und sie "auf üble und ehrverletzende Weise" beschimpft. Danach sei sie aus der Bahn gerannt, habe jedoch ihre Kundenkarte mit ihren Personalien zurückgelassen. Gegen die 32-Jährige wird jetzt wegen Beleidigung, Körperverletzung und Schwarzfahrens ermittelt.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal