Sie sind hier: Home > Regional >

Ruderblatt verloren: Notschlepper nimmt Frachter an Haken

Helgoland  

Ruderblatt verloren: Notschlepper nimmt Frachter an Haken

25.02.2020, 16:06 Uhr | dpa

Der Notschlepper "Nordic" hat am Dienstag vor Helgoland einen manövrierunfähigen Frachter an den Haken genommen. Die 159 Meter lange und unbeladene "Santorini" hatte rund 64 Seemeilen (ca. 119 Kilometer) westnordwestlich der Hochseeinsel in der stürmischen Nordsee ihr Ruderblatt verloren, wie das Havariekommando mitteilte. Bei Windstärke 9 (75 -88 km/h) und sechs bis sieben Meter hohen Wellen gestalteten sich die Bergungsarbeiten den Angaben zufolge schwierig. Die "Santorini" ist ein 22 Jahre alter Stückgut-Frachter unter der Flagge von Barbados. Das Schiff war nach Angaben des Internet-Dienstleisters "marinetraffic.com" auf dem Weg zum Hafen von Klaipėda in Litauen.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal