Sie sind hier: Home > Regional >

Opel-Mutter PSA legt Zahlen für 2019 vor

Rueil-Malmaison  

Opel-Mutter PSA legt Zahlen für 2019 vor

26.02.2020, 01:24 Uhr | dpa

Opel-Mutter PSA legt Zahlen für 2019 vor. Einfahrtsschild für Werk des französischen Automobilkonzerns PSA

Ein Schild markiert die Einfahrt zu einem Werk des französischen Automobilkonzerns PSA. Foto: Philipp von Ditfurth/dpa/Archivbild (Quelle: dpa)

Der Opel-Mutterkonzern PSA legt heute (8.30 Uhr) in Rueil-Malmaison bei Paris seine Geschäftszahlen für das vergangene Jahr vor. Der Hersteller mit den französischen Traditionsmarken Peugeot und Citroën hatte bereits berichtet, dass der Absatz um zehn Prozent eingebrochen war.

PSA übernahm Opel im Sommer 2017. Der deutsche Traditionshersteller schreibt inzwischen zwar wieder Gewinne, doch der rigide Sparkurs kostete etliche Arbeitsplätze. PSA bereitet nun mit dem italienisch-amerikanischen Hersteller Fiat Chrysler eine Mega-Fusion vor. Sie wollen den viertgrößten Autohersteller der Welt schmieden.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal