Sie sind hier: Home > Regional >

21-Jähriger rast bei mutmaßlichem Autorennen gegen Poller

Wiesbaden  

21-Jähriger rast bei mutmaßlichem Autorennen gegen Poller

26.02.2020, 08:14 Uhr | dpa

21-Jähriger rast bei mutmaßlichem Autorennen gegen Poller. Blaulicht Polizei

Ein Blaulicht leuchtet auf dem Dach eines Polizeiwagens. Foto: Friso Gentsch/dpa/Symbolbild (Quelle: dpa)

Bei einem mutmaßlichen illegalen Autorennen ist ein 21-Jähriger mit seinem Wagen von der Straße abgekommen und gegen einen Straßenpoller sowie ein Straßenschild gefahren. Nach bisherigen Erkenntnissen habe sich der junge Mann in Wiesbaden ein Rennen mit einem 20-Jährigen geliefert, teilte die Polizei mit. Dabei sei er offensichtlich zu schnell unterwegs gewesen. Verletzt wurde niemand. Anwohner hätten von aufheulenden Motoren, Reifenquietschen und einem anschließenden Knall berichtet. Am Auto des 21-Jährigen entstand ein Totalschaden. Zwei Beifahrer befanden sich nach Angaben der Polizei darin, im anderen Auto insgesamt vier Menschen.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal