Sie sind hier: Home > Regional >

Grippewelle im Nordosten stabil auf niedrigem Niveau

Rostock  

Grippewelle im Nordosten stabil auf niedrigem Niveau

26.02.2020, 13:27 Uhr | dpa

Grippewelle im Nordosten stabil auf niedrigem Niveau. Grippe

Eine Frau putzt sich die Nase. Foto: Maurizio Gambarini/dpa/Archiv (Quelle: dpa)

In Mecklenburg-Vorpommern sind in der vergangenen Woche nach Angaben des Landesamts für Gesundheit und Soziales (Lagus) 291 neue Grippe-Erkrankungen registriert worden. In der Woche zuvor seien es 300 Erkrankungen gewesen, teilte das Lagus am Mittwoch in Rostock mit. Damit seien seit Beginn der Grippesaison im Oktober 1668 Influenza-Infektionen gemeldet worden. Diese Zahl läge deutlich unter denen der Vorjahre zum gleichen Zeitpunkt mit 2938 in der Saison 2018/2019 und mit 3477 der Saison davor. Es sei in der jetzigen Saison auch kein Todesfall registriert worden, der mit einer Influenza-Infektion zusammenhängt, hieß es vom Lagus.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal