Sie sind hier: Home > Regional >

Umfrage: Coronavirus sorgt für Umsatzeinbußen in NRW

Duisburg  

Umfrage: Coronavirus sorgt für Umsatzeinbußen in NRW

26.02.2020, 15:47 Uhr | dpa

Der Ausbruch des neuen Coronavirus in mehreren Ländern belastet laut einer Umfrage der Niederrheinischen Industrie- und Handelskammer auch das Geschäft von NRW-Unternehmen. Knapp ein Drittel der befragten Betriebe am Niederrhein mit Auslandsgeschäft hätten von Umsatzeinbußen und Beeinträchtigungen ihres Im- und Exportgeschäfts berichtet, teilte der Verband am Mittwoch in Duisburg mit. An der Umfrage haben sich den Angaben zufolge 100 von 600 Unternehmen beteiligt.

Ein Drittel der Unternehmen verzichte auf Geschäftsreisen in befallene Regionen. Mehr als jedes vierte Unternehmen klage aufgrund des Stillstands in China über Lieferengpässe. "Wenn die Situation länger anhält, besteht das Risiko, dass wegen des Ausfalls von Vorprodukten wichtige Produktionsketten abreißen", sagte Stefan Dietzfelbinger, Hauptgeschäftsführer der Niederrheinischen IHK.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal