Sie sind hier: Home > Regional >

Arbeitsmarktgespräch zum Fachkräfteeinwanderungsgesetz

Schwerin  

Arbeitsmarktgespräch zum Fachkräfteeinwanderungsgesetz

27.02.2020, 01:17 Uhr | dpa

Arbeitsmarktgespräch zum Fachkräfteeinwanderungsgesetz. Harry Glawe (CDU)

Mecklenburg-Vorpommerns Wirtschaftsminister Harry Glawe (CDU). Foto: Bernd Wüstneck/dpa-Zentralbild/dpa/Archivbild (Quelle: dpa)

Die Umsetzung des Fachkräfteeinwanderungsgesetzes steht am Donnerstag im Mittelpunkt eines Arbeitsmarktgesprächs, zu dem die Bundesagentur für Arbeit Unternehmer, Gewerkschafter und Vertreter der Politik nach Schwerin eingeladen hat. Das Gesetz tritt bundesweit Anfang März in Kraft. Es soll qualifizierten Arbeitnehmern aus Nicht-EU-Staaten den Weg nach Deutschland erleichtern, um auch so den wachsenden Fachkräftebedarf besser decken zu können.

Wie aus der jüngsten Konjunkturumfragen der drei Industrie- und Handelskammern Mecklenburg-Vorpommerns hervorgeht, bewerten fast zwei Drittel der Unternehmer den Fachkräftemangel als größte Herausforderung für die Wirtschaft. An dem Treffen in Schwerin nimmt auch Mecklenburg-Vorpommerns Wirtschaftsminister Harry Glawe (CDU) teil.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal