Sie sind hier: Home > Regional >

Demo für verurteilten Bürgermeister

Neukirchen  

Demo für verurteilten Bürgermeister

27.02.2020, 11:31 Uhr | dpa

Demo für verurteilten Bürgermeister. Klemens Olbrich (l), Bürgermeister von Neukirchen

Klemens Olbrich (l), Bürgermeister von Neukirchen, steht zu Prozessbeginn im Amtsgericht neben seinem Anwalt Karl-Christian Schelzke. Foto: Uwe Zucchi/dpa/Archivbild (Quelle: dpa)

Rund 150 Menschen haben im nordhessischen Schwalmstadt zur Unterstützung des Bürgermeisters demonstriert, der wegen des Ertrinkens von drei Kindern in einem Dorfteich verurteilt worden war. Es habe keine Vorkommnisse bei der Veranstaltung in Schwalmstadt gegeben, sagte ein Polizeisprecher am Samstag nach der etwa halbstündigen Protestaktion.

Bürgermeister Klemens Olbrich (CDU) war im Februar wegen fahrlässiger Tötung zu einer Geldstrafe (12 000 Euro) auf Bewährung verurteilt worden. Zudem muss er 4000 Euro an eine gemeinnützige Einrichtung zahlen. Laut Gericht hatte er die Verkehrssicherungspflicht für den Teich verletzt, der erhebliches Gefahrenpotenzial aufweise. In dem Teich waren im Juni 2016 drei Geschwister ertrunken. Das Urteil ist noch nicht rechtskräftig.

Zu der Teilnahme an der Demonstration hatte der Stadtverordnetenvorsteher von Niedenstein, Erich Sommer (Freie Wählergemeinschaft), aufgerufen. Sommer betonte, es sei bei der Aktion nicht darum gegangen, das Gericht zu verunglimpfen oder anzugreifen. Die Demonstranten hätten nur den Bürgermeister moralisch unterstützen wollen.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal