Sie sind hier: Home > Regional >

Fahrer verliert Kontrolle: Auffahrunfall mit drei Verletzten

Zweibrücken  

Fahrer verliert Kontrolle: Auffahrunfall mit drei Verletzten

01.03.2020, 11:52 Uhr | dpa

Fahrer verliert Kontrolle: Auffahrunfall mit drei Verletzten. Rettungswagen im Einsatz

Ein Rettungswagen mit Blaulicht fährt über eine Straße. Foto: Jens Büttner/dpa-Zentralbild/dpa/Archivbild (Quelle: dpa)

Ein 29 Jahre alter Autofahrer hat betrunken und unter Drogeneinfluss auf der Autobahn 8 bei Zweibrücken einen Unfall mit drei Verletzten verursacht. Wie die Polizei am Sonntag mitteilte, hatte der Mann am Samstagabend die Kontrolle über sein Auto verloren, war ins Schleudern geraten und gegen die Leitplanke geknallt. Vier hinter ihm fahrende Wagen konnten demnach nicht mehr rechtzeitig bremsen und fuhren ineinander auf. Drei Menschen verletzten sich leicht, einem Sprecher zufolge musste aber niemand ins Krankenhaus.

Der 29-Jährige blieb demnach unverletzt. Die Polizei brachte den Mann noch zu einer Blutprobe auf die Wache. Dabei riss er bei dem Versuch, aus dem geschlossenen Streifenwagen abzuhauen, noch den Türöffner des Autos ab.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal