Sie sind hier: Home > Regional >

Bob-Pilot Walther erklärt nach Bronzemedaille Rücktritt

Altenberg  

Bob-Pilot Walther erklärt nach Bronzemedaille Rücktritt

01.03.2020, 17:31 Uhr | dpa

Bob-Pilot Walther erklärt nach Bronzemedaille Rücktritt. Nico Walther

Bob-Pilot Nico Walther aus Deutschland. Foto: Robert Michael/dpa-Zentralbild/dpa/Archivbild (Quelle: dpa)

Bob-Pilot Nico Walther hat nach dem Gewinn der Bronzemedaille im Viererbob bei den Weltmeisterschaften in Altenberg sein Karriereende bekanntgegeben. "Das war eine spezielle WM, nämlich meine letzte", sagte der 29-Jährige nach der Siegerehrung am Sonntag. Walther hatte in einem spannenden Finale den dritten Platz hinter seinem Vereinskollegen aus Oberbärenburg, Francesco Friedrich, und dem Stuttgarter Johannes Lochner belegt.

Mit der Medaille, die er sich vor der WM erhofft hatte, glückte dem zweimaligen Vize-Weltmeister und Silbermedaillengewinner im Vierer bei den Olympischen Spielen in Pyeongchang ein erfolgreicher Abschluss einer unglücklich begonnenen Saison. Noch vor dem Saisonstart war Walther mit seinem Bob beim Training in Altenberg gestürzt und hatte sich den Halswirbel angebrochen. "Mein Arzt hat mir gesagt, dass ich kurz vor der Querschnittslähmung stehe", nannte Walther seine Beweggründe, "ich bin nicht mehr bereit, auf die letzte Hundertstel zu gehen. Es gibt wichtigeres als Sport."

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal