Sie sind hier: Home > Regional >

Online-Plattform "Fraudsters": Plädoyers und Urteil erwartet

Bad Kreuznach  

Online-Plattform "Fraudsters": Plädoyers und Urteil erwartet

01.03.2020, 20:26 Uhr | dpa

Online-Plattform "Fraudsters": Plädoyers und Urteil erwartet. Richterhammer

Ein Richterhammer auf einer Richterbank. Foto: Uli Deck/dpa/Archivbild (Quelle: dpa)

Im Prozess gegen den mutmaßlichen Administrator der illegalen Internet-Plattform "Fraudsters" wird voraussichtlich am (morgigen) Montag plädiert. Am selben Tag dürfte dann auch noch das Urteil vor dem Landgericht Bad Kreuznach fallen. Angeklagt ist in dem Verfahren ein 34-Jähriger, ihm wird unter anderem die Bildung einer kriminellen Vereinigung sowie Beihilfe zu Straftaten vorgeworfen. Der Mann war Anfang Juli 2019 im schleswig-holsteinischen Pinneberg festgenommen worden.

Auf der Plattform "Fraudsters" soll es einen Austausch über Straftaten im Netz gegeben haben, auch soll sie Marktplatz für illegale Waren wie Drogen oder gefälschte Ausweise gewesen sein. Der 34-Jährige hatte ein Geständnis abgelegt, deswegen steht der Prozess nun schneller als erwartet vor dem Abschluss. Dass der Mann in Bad Kreuznach vor Gericht steht, liegt daran, dass über "Fraudsters" gehandelte Waren auch an Packstationen in der Stadt geliefert worden waren.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal