Sie sind hier: Home > Regional >

Grenzüberschreitendes Autorennen? Autos mit Unfallschäden

Echternacherbrück  

Grenzüberschreitendes Autorennen? Autos mit Unfallschäden

01.03.2020, 20:56 Uhr | dpa

Grenzüberschreitendes Autorennen? Autos mit Unfallschäden. Polizeikelle

Ein Polizeibeamter hält eine Polizeikelle in der Hand. Foto: Bodo Marks/dpa/Archivbild (Quelle: dpa)

Nach einem mutmaßlichen grenzüberschreitenden Autorennen hat die Polizei Bitburg am Sonntag zwei der Fahrzeuge gestoppt. An einem der beiden Pkw habe es frische Unfallschäden gegeben, teilte die Polizei mit. Die Fahrerlaubnis des Mannes, der am Steuer dieses Wagens saß, wurde sichergestellt. Am Sonntagvormittag hatten Zeugen der Polizeiinspektion Bitburg mehrere schnell fahrende hochmotorisierte Fahrzeuge auf der B257 im Bereich der Ortslage Echternacherbrück, also unweit der Grenze zu Luxemburg, gemeldet, wie es hieß. Sie sollen Kennzeichen der Benelux-Staaten gehabt haben.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: