Sie sind hier: Home > Regional >

Kein Sommergewinn in Eisenach wegen Coronavirus

Eisenach  

Kein Sommergewinn in Eisenach wegen Coronavirus

04.03.2020, 11:36 Uhr | dpa

Kein Sommergewinn in Eisenach wegen Coronavirus. Test auf Coronavirus

Eine Frau zeigt einen Test für das neue Virus 2019-nCov. Foto: Sebastian Gollnow/dpa/Archivbild (Quelle: dpa)

Eines der ältesten und bekanntesten Frühlingsfeste in Deutschland, der Sommergewinn in Eisenach, fällt in diesem Jahr wegen der Ausbreitung des neuartigen Coronavirus aus. Zum Schutz vor Infektionen sagte die Stadt am Mittwoch den Festumzug am 21. März, die Festabende (Kommersche) am 13. und 14. März und das Volksfest mit Schaustellern ab. Es handle sich um eine rein vorsorgliche Entscheidung, teilte Oberbürgermeisterin Katja Wolf (Linke) mit. Der Sommergewinn wird in seiner jetzigen Form seit dem Ende des 19. Jahrhunderts gefeiert und wird von der deutschen Unesco-Kommission als immaterielles Kulturerbe geführt.

In Eisenach und dem Wartburgkreis gebe es bislang keinen Verdachtsfall auf eine Coronavirus-Infektion, so Wolf. Die aktuellen Handlungsempfehlungen des Berliner Robert Koch-Instituts (RKI) für Großveranstaltungen könnten beim Sommergewinn aber nicht umgesetzt werden. Beim Festumzug durch die Innenstadt säumen alljährlich Zehntausende Menschen die Straßen. "In der aktuellen Situation ist es im Umgang mit dem Coronavirus wichtig und richtig, auf Nummer sicher zu gehen", erklärte die Oberbürgermeisterin. Das Streitgespräch beim Sommergewinn zwischen "Frau Sunna" und dem Winter, das traditionell den Festumzug abschließt und bei dem der Winter symbolisch besiegt wird, soll voraussichtlich in anderer Form stattfinden und via Livestream übertragen werden.

In Thüringen ist bislang eine Infektion mit dem neuartigen Coronavirus Sars-CoV-2 nachgewiesen. Betroffen ist ein 57 Jahre alter Mann aus dem Saale-Orla-Kreis, bei dem das Virus am Montag festgestellt wurde. Dort wurden 160 Menschen, die mit dem Infizierten Kontakt hatten, getestet. Mit Ergebnissen wird nach Angaben des dortigen Landratsamtes im Laufe des Donnerstags gerechnet. Die Kreisverwaltung hat alle öffentlichen Veranstaltungen mit mehr als 50 Teilnehmern bis auf Weiteres abgesagt. Ein Gymnasium in Pößneck und auch Behörden wurden vorläufig geschlossen.

Die Arbeitsagentur sagte am Mittwoch wegen des Coronavirus einen Berufsinformationstag für Schüler mit Betriebsbesuchen in Mittelthüringen ab. Dafür waren 1400 Schüler angemeldet, die 136 Unternehmen besuchen sollten. Einige Betriebe hätten diese Besuche aus Verunsicherung kurzfristig storniert, teilte die Arbeitsagentur Erfurt mit.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: