Sie sind hier: Home > Regional >

Frauen ohne Smits und Grijseels: Koke neuer Co-Trainer

Bietigheim-Bissingen  

Frauen ohne Smits und Grijseels: Koke neuer Co-Trainer

05.03.2020, 12:33 Uhr | dpa

Die deutschen Handballerinnen müssen in den richtungsweisenden EM-Qualifikationsspielen gegen Slowenien auf Alina Grijseels und Xenia Smits verzichten. Die angeschlagenen Spielerinnen stehen nicht im Kader von Bundestrainer Henk Groener für die Partien am 25. März in Celje sowie am 29. März in Bietigheim- Bissingen. Stattdessen steht die 19 Jahre alte Rückraumspielerin Mareike Thomaier von Bayer Leverkusen vor ihrem Debüt in der A-Nationalmannschaft.

"Slowenien ist stärkster Gegner in der Gruppe", sagte der Niederländer Groener am Donnerstag. "Mit zwei Siegen wäre die Quali für die EM schon sicher. Wir werden alles daran setzen, das zu erreichen." Mit je zwei Siegen führen Deutschland und Slowenien die Qualifikationsgruppe souverän an.

Groener wird in den Duellen mit den Sloweninnen erstmals von seinem neuen Co-Trainer Alexander Koke unterstützt. Der 40-Jährige wird mit Groener künftig parallel zu seinem Job als Co-Trainer der männlichen U18/U19-Nationalmannschaft zusammenarbeiten. "Das ist für uns ein wirklich guter Gewinn, weil er ein junger, engagierter Trainer ist", sagte DHB-Sportvorstand Axel Kromer.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal