Sie sind hier: Home > Regional >

"Nicht schummeln, Liebling!" eröffnet DEFA-Filmtage

Merseburg  

"Nicht schummeln, Liebling!" eröffnet DEFA-Filmtage

06.03.2020, 06:49 Uhr | dpa

"Nicht schummeln, Liebling!" eröffnet DEFA-Filmtage. Kinosaal

Besucher sitzen in einem Kino. Foto: Nicolas Armer/dpa/Archivbild (Quelle: dpa)

Der in Quedlinburg im Harz gedrehte Musikfilm "Nicht schummeln, Liebling!" (1972, Regie: Joachim Hasler) mit Frank Schöbel, Chris Doerk und Doris Gäbler eröffnet am Freitag (13.30 Uhr) die DEFA-Filmtage in Merseburg. Das Motto der 15. Festivalausgabe lautet "Filmkulisse Mitteldeutschland". Zu sehen sind bis Sonntag alte und neue Kassenschlager, für die etwa Orte in Sachsen-Anhalt oder Sachsen als Kulisse hergehalten haben.

Zu Filmgesprächen werden die Schauspieler Michael Gwisdek und Gojko Mitic sowie die Regisseurin Ina Weise erwartet. Sie drehte in Halle Szenen ihres aktuellen Films "Das Vorspiel". Autor Christoph Hein liest bei den DEFA-Filmtagen aus seinem Buch "Gegenlauschangriff - Anekdoten aus dem letzten deutsch-deutschen Kriege".

Die Merseburger DEFA-Filmtage werden vom Förderverein Kino Völkerfreundschaft und dem Domstadtkino organisiert. Das Festival ist der Deutschen Film AG (DEFA), dem staatlichen DDR-Filmunternehmen, gewidmet.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal