Sie sind hier: Home > Regional >

Bus fährt in Apotheke-Schaufenster: 16 Verletzte bei Unfall

Marburg  

Bus fährt in Apotheke-Schaufenster: 16 Verletzte bei Unfall

06.03.2020, 19:51 Uhr | dpa

Bus fährt in Apotheke-Schaufenster: 16 Verletzte bei Unfall. Rettung Notruf 112

Ein Sanitäter vor einem Rettungswagen mit der Nummer des Notrufes. Foto: Jens Kalaene/dpa-Zentralbild/dpa/Symbolbild (Quelle: dpa)

Ein Linienbus ist am Freitag in Marburg in das Schaufenster einer Apotheke gefahren. Mindestens 16 Menschen wurden bei dem Unfall laut Polizei verletzt. Wie die Beamten mitteilten, war der Bus in der Nähe des Südbahnhofs aus bislang unbekannter Ursache kurz nach dem Anfahren von einer Haltestelle von der Straße abgekommen. Von den verletzten Fahrgästen hätten die meisten Prellungen und Schnittverletzungen davongetragen; bei zwei Personen bestehe der Verdacht auf Brüche.

Alle Verletzten seien ansprechbar, bei keinem bestehe Lebensgefahr, teilte die Polizei weiter mit. Der 50 Jahre alte Fahrer blieb den Angaben zufolge unverletzt. Bei ihm hätten sich keine offensichtlichen Hinweise auf Alkohol- oder Betäubungsmitteleinfluss ergeben. In der Apotheke wurde niemand verletzt. Die Statik des Gebäudes wurde nach ersten Ermittlungen nicht beschädigt. Die Polizei ging zunächst von einem Schaden "jenseits von 100 000 Euro" aus.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal