Sie sind hier: Home > Regional >

Korruptionsverdacht gegen Mitarbeiter der Bundeswehr

Wilhelmshaven  

Korruptionsverdacht gegen Mitarbeiter der Bundeswehr

09.03.2020, 11:00 Uhr | dpa

Korruptionsverdacht gegen Mitarbeiter der Bundeswehr. Gorch Fock

Nils Brandt, Kapitän der Gorch Fock, steht auf dem teilsanierten Marineschulschiff "Gorch Fock". Foto: Mohssen Assanimoghaddam/dpa/Archiv (Quelle: dpa)

Die Staatsanwaltschaft Osnabrück ermittelt wegen des Verdachts der Bestechlichkeit und Vorteilsnahme gegen Bedienstete der Wehrtechnischen Dienststelle in Eckernförde. Der Anfangsverdacht gründe auf Durchsuchungsmaßnahmen bei der Elsflether Werft AG, die Ermittlungen stünden aber nicht unmittelbar im Zusammenhang mit dem Segelschulschiff "Gorch Fock", sagte ein Sprecher der Staatsanwaltschaft am Montag. Zuvor hatte die "Welt am Sonntag" über die Ermittlungen berichtet.

Gegen wie viele Mitarbeiter ermittelt wird, sagte der Sprecher nicht. "Es handelt sich jedoch nur um einige wenige Bedienstete, die auch keine hervorgehobene Führungsposition innehaben."

Die Elsflether Werft AG hatte den Auftrag, das Schulschiff der Marine zu sanieren. Allerdings ging die Werft im Februar 2019 in Insolvenz. Ihre zwei Vorstände hatten Millionen Euro in zweifelhafte Nebengeschäfte gesteckt. Gegen sie wird ermittelt.

Bekannt waren auch Ermittlungen gegen einen Mitarbeiter des Marinearsenals wegen Korruption. Mittlerweile soll die Fassmer-Werft die "Gorch Fock" fertigstellen, die Rückgabe an die Marine ist für Mai 2021 geplant. Die Kosten der Sanierung sind von geplant zehn Millionen Euro auf 135 Millionen Euro geklettert.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal